Turns ist ein Unternehmen die fair und Ressourcen schonend zukunftsfähige und innovative Kleidung schonend in Europa produzieren.

„Back to good“ bedeutet für sie zu alten Textilwerten, wie Langlebigkeit, Regionalität und Wertschätzung, zurückzukehren. Sie gehören zu den Befürwortern, die Fast Fashion ablehnt, Wertschätzung für Textilien vermittelt und ehrlich kommuniziert, welche Auswirkungen Fashionkonsum auf die Umwelt hat.

Auf ihrer Suche nach neuen Wegen Textilien herzustellen kam das Team auf eine innovative Projektidee. Mit „[Re]made in Germany“ werden aus Altkleidern wieder Neue erschaffen! Bis dato war es nicht möglich das Mischgewebe zu trennen, doch das möchte Turns ändern um hochwertige Fasern herzustellen. Außerdem werden Ressourcen und Emissionen wegen sehr kurzen Transportwegen gespart, denn die Altkleider werden nur im Umkreis von 550 Kilometer um Ansbach eingesammelt!

Doch dabei bleibt es noch nicht, denn pro verkauftem Produkt pflanzt Turns gemeinsam mit ihrem Ansbacher Partner treeplantingprojects einen Baum in bayerischen Mischwäldern. Dadurch wird ein Teil der Emissionen kompensiert, die im Rahmen der Produktion entstehen.

Wenn du mehr über das Innovation Projekt erfahren oder das Unternehmen wissen möchtest, dann schau’ doch am Stand von Turns auf der Green World Tour in München am 25. und 26. Juni vorbei und lass dich beraten!