Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Von Linear zu Zirkulär: Wie gelingt die Transformation zu einer Kreislaufwirtschaft? – Katharina Lehmkuhl

29. Mai um 15:30 - 15:50

Unsere bisherige Wirtschaftsweise hat vielen Menschen ein besseres Leben ermöglicht. Doch der wachsende Wohlstand hat seinen Preis: Der globale Ressourcenverbrauch hat sich seit 1970 mehr als verdreifacht. Höchste Zeit, etwas zu ändern. Ein wichtiger Teil der Lösung ist der Weg in die Kreislaufwirtschaft. Dabei geht es darum, Güter möglichst ressourceneffizient zu produzieren, lange zu nutzen, zu reparieren und wiederzuverwenden. Und wenn sie letztlich doch zu Abfall werden, müssen die Rohstoffe zurückgewonnen werden. Das gelingt durch mehr Recycling und andere Wege der Kreislaufführung.

Der Wandel zur Kreislaufwirtschaft stellt allerdings eine gewaltige Herausforderung dar. Wir werden lieb gewonnene Verhaltensmuster hinterfragen und zum Beispiel Abschied von der Wegwerfmentalität nehmen müssen. Die Wirtschaft ist gefordert, ihre Geschäftsmodelle neu auszurichten und die Produktionsmethoden von fossilen Rohstoffen zu entkoppeln. Das geht mit großen Investitionen einher. Die Politik muss den gesamten Prozess mit zielführenden Rahmenbedingungen begleiten und dabei die Wirtschafts- und Wettbewerbsfähigkeit sowie den globalen Rahmen im Blick behalten.

In all dem liegt aber auch eine große Chance: dass uns Wohlstand und Wohlbefinden möglichst vieler Menschen im Rahmen unserer planetaren Grenzen gelingen. Und dass unser Land zum Vorreiter grüner Zukunftstechnologien wird, indem auch junge, nachhaltige Unternehmen wie PÁPYDO entstehen und wachsen können.

Details

Datum:
29. Mai
Zeit:
15:30 - 15:50
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Vortrags-Area

Veranstalter

Umweltministerium