Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

STADTGEMÜSE – gelebte Nachhaltigkeit am Hochbeet – Almut Siewert und Annette Plambeck-Warrelmann

26. September 2020 um 15:45 - 16:05

Urban Gardening ist mehr als nur nachhaltiger Nahrungsanbaudas möchte dieser Vortrag aufzeigen.   

In eng bebauten Großstädten leisten Gemeinschaftsgärten einen echten Beitrag zur Lebensqualität. Sie sind niedrigschwellige Begegnungs– und Lernorte. Aus dem Wunsch heraus, etwas Gutes zu erschaffen, erwachsen oft lokale Communities, deren vielfältige Aktivitäten eine nachhaltige Stadtentwicklung begünstigen 

Natürlich tragen grüne Inseln auch aktiv zur den komplexen Herausforderungen des Natur- und Klimaschutzes bei. Bepflanzte Beete sorgen nicht nur für Frischluft – sie bieten auch Lebensräume, zum Beispiel für bestäubende Insekten.   

Das Mitmach-Projekt STADTGEMÜSE – zusammen wächst alles besser“ bringt die Hamburger*innen in ihren Vierteln zusammen – am Hochbeet. In ganzheitlichen Workshops wird den Teams wichtiges Know-how zu ökologischem Gärtnern und Klimaschutz vermittelt. Mit dieser Initiative möchte die Stiftung WAS TUN! viele Menschen inspirieren, zu einer nachhaltigen Gesellschaft beizutragen. Nach dem Motto: WAS TUN für’s Klima!“ können auch Sie dabei sein. 

Das Projekt STADTGEMÜSE wird gefördert aus Mitteln des #moinzukunft – Hamburger Klimafonds.

Details

Datum:
26. September 2020
Zeit:
15:45 - 16:05

Veranstalter

WAS TUN ! Stiftung für gesellschaftliches Engagement
Webseite:
https://www.autarkia.info/user/wastun/

Veranstaltungsort

Bühne Rathausmarkt